Corona Soforthilfeprogramm

Für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU),
einschließlich Freiberufler.

Mitglied und zertifizierter Berater im BVMW. Wir unsterstützen den Mittelstand.

 

Corona Soforthilfe-programm

Für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU),
einschließlich Freiberufler.

Mitglied und zertifizierter Berater im BVMW. Wir unsterstützen den Mittelstand.

 

Der Staat übernimmt die kompletten Kosten (4.000 Euro)

Seit 3. April 2020 können Corona-betroffene Unternehmen eine zu 100% staatlich geförderte Beratungen (100% Förderung OHNE Rückzahlung) zur Förderung unternehmerischen Know-hows und damit zur Existenzsicherung in Anspruch nehmen. Wir helfen bei einer raschen Antragsstellung, damit Sie schnellstmöglich die Unterstützung bekommen, die Sie benötigen.

 

  • Was sind Ihre dringlichsten Probleme?
  • Welche Maßnahmen/Hilfsprogramme bringen Ihnen kurz-, mittel- und langfristig Hilfe und Lösungen?

Die Unterstützungsberatung kann zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung genutzt werden, wie z.B.

 

  • Reduzierung der Betriebskosten
  • Liquiditätsanalyse (Kostenaufstellung, Erste-Hilfe-Maßnahmen…)
  • Sicherung Ihrer Liquidität (staatlichen Soforthilfen, Beratung zu Kreditmöglichkeiten…)
  • Vorbereitung von Bankgesprächen (Planzahlen…)
  • Lösungen für eine kurz-, mittel-, und langfristige Zukunftssicherung
  • Optimierung/Erschließung von Geschäftsfelder und Marketingstrategien
  • Stabilisierung bestehender Kundenbeziehungen
  • Aktiver Aufbau von Neukunden

Zertifizierte Beratung anfragen:

Datenschutz

13 + 7 =

Ihre Anfrage ist unverbindlich und kostenfrei!

Nutzen Sie diese für Sie kostenfreie, hochwertige Beratung! Unser erfahrenes Spezialistenteam unterstützt Sie tatkräftig bei der Unternehmenssicherung und Realisierung Ihrer individuellen Lösungswege.

Ihre Unterstützung in der Corona-Krise

Wer wird gefördert?

Jedes KMU (kleine und mittlere Unternehmen  bis max. 250 Mitarbeiter und max. 50 Mio. Euro Jahresumsatz) welches direkt oder indirekt von der Corona-Krise betroffen ist wird gefördert. Hierzu zählen auch Freiberufler, GmbHs, GbRs und Kleinstunternehmen

Bis zu einem Beratungswert von 4.000,00 Euro wird mit einem 100%igen Zuschuss gefördert der nicht zurückgezahlt werden muss.

Der Ablauf der Förderung und Beratung

Als ersten Schritt erhalten Sie von uns ein vorbereitetes, übersichtliches Formular, in das Sie alle relevanten Daten Ihrs Unternehmens eintragen. Mit Hilfe dieser Daten können wir sofort die Dokumente für die Antragsstellung anfertigen, Ihnen zusenden.

Sie unterschreiben, schicken uns die unterzeichneten Dokumente per eMail zurück und wir stellen für Sie umgehend den Antrag.

Die Bewilligung nimmt erfahrungsgemäß nur wenige Tage in Anspruch, so dass wir sofort einen Termin für den ersten Teil der Beratung vereinbaren können. Nach Eintreffen des Zuwendungsbescheides können wir sofort starten.

Die Bezahlung des Beraters/der Beraterin übernimmt das BAFA direkt, Sie können sich voll und ganz auf Ihr Unternehmen konzentrieren. Lediglich die MwSt. bedarf eines Ausgleichs durch Ihr Unternehmen.

Unser Spezialisten-Team

Unser Team besteht aus erfahrenen Unternehmern mit langjährigen Management- und Führungserfahrungen. Kerngebiete sind kleine und mittlere Unternehmensgrößen (KMU) und Freiberufler.

Die Herausforderungen von Handwerks- und Familienunternehmen, Verbundgruppen, Franchise- und Handelsunternehmen sowie produzierenden Betrieben sind ihnen sehr vertraut.

Durch die langjährige Tätigkeit in den unterschiedlichsten Branchen bringen unsere Spezialisten Ihre Erfahrungen durch ihren „Blick über den Tellerrand hinaus“, äußerst vorteilhaft in die einzelnen Beratungen mit ein.

Sehr zum Vorteil der beratenen Unternehmen, da hierdurch neue Wege und erfolgreiche Lösungen in den Unternehmen sichtbar werden.